DSC Logo Pre Loader
TO THE POINT
Peter Csoklich ... is active in corporate litigation, including damage claims, export controls and class action cases.
CHAMBERS GLOBAL 2022
Peter Csoklich is known for his activity in disputes in the banking, insurance and transport industries.
CHAMBERS EUROPE 2021
Peter Csoklich is noted for his shareholder disputes capabilities.
THE LEGAL 500 EMEA 2021
Peter Csoklich is a clever guy, very intelligent and good to work with, a source remarks.
CHAMBERS HIGH NET WORTH 2022

Über Peter Csoklich

Peter Csoklich ist Gründungspartner von DSC. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Beratung in- und ausländischer Mandant*innen in unternehmensrechtlichen Fragen sowie bei Transaktionen. Besonders gefragt ist seine Expertise in den Bereichen Gesellschaftsrecht, Stiftungsrecht und Vermögensnachfolge.

Darüber hinaus gehört Peter Csoklich zu den anerkanntesten Experten im Bereich Konfliktlösung, insbesondere in bank- und versicherungsrechtlichen sowie transportrechtlichen Auseinandersetzungen. Dabei steht er Mandant*innen in allen Konfliktphasen zur Seite, von Konfliktprävention über Konfliktmanagement bis hin zur Vertretung vor nationalen und internationalen Gerichten sowie in internationalen Schiedsverfahren.

Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Beratung von Unternehmen der Logistikbranche und damit zusammenhängenden versicherungs-, zoll- und außenwirtschaftsrechtlichen Fragen.

Vor seiner anwaltlichen Tätigkeit hat Peter Csoklich mehrere Jahre an der Abteilung für Unternehmensrecht an der Wirtschaftsuniversität gelehrt und wissenschaftlich gearbeitet. Auch heute unterrichtet er an der Wirtschaftsuniversität Wien „International Business Transactions“, hält regelmäßig Vorträge und publiziert in anerkannten in- und ausländischen Zeitschriften und Kommentaren in seinen Fachgebieten.

Erfahrung

seit 2010
Honorarprofessor der Wirtschaftsuniversität Wien

seit 2010
Vorsitzender des Arbeitskreises Berufsrecht International des Österreichischen Rechtsanwaltskammertages

seit 1997
Mitglied des Ausschusses der Rechtsanwaltskammer Wien

seit 1993
Rechtsanwalt und Partner bei DSC Doralt Seist Csoklich

seit 1983
Universitätslektor für Bürgerliches Recht, Handels- und Wertpapierrecht sowie Internationales Transportrecht

1983–1988
Universitätsassistent an der Abteilung für Unternehmensrecht an der Wirtschaftsuniversität Wien

1983
Mag. rer. soc. oec. (Wirtschaftsuniversität Wien)

1981
Dr. iur. (Universität Wien)

Publikationen

2022
Kommentierung des § 147 dAktG (Hinweise zum österreichischen Recht) in Goette/Habersack, Münchener Kommentar zum Aktiengesetz III, 5. Auflage (2022)
2021
Grenzüberschreitende Rechtsdurchsetzung bei CMR-Streitigkeiten, TranspR 2021, 213-225
2021
Kommentierung der Allgemeinen Österreichischen Transportversicherungsbedingungen – AÖTB in Fenyves/Perner/Riedler, Kommentar zum Versicherungsvertragsgesetz, 7. Lieferung (Sonderdruck Transportversicherung 2021)
2020
Zur Anwendung der CMNI in Österreich, in Smeele/Haak/Fisher/Sprenger/Stevens, Festschrift Resi Hacksteiner (Verlag Eleven 2020), 31-42
2019
Kommentierung der Hinweise zum österreichischen Recht zu §§ 63-65, 72-75 dAktG in Goette/Habersack, Münchener Kommentar zum Aktiengesetz I, 5. Auflage (2019)
2019
Verbotene Einlagenrückgewähr an Nichtgesellschafter, insbesondere im Zusammenhang mit Privatstiftungen – Festheft für Peter Doralt zum 80. Geburtstag, GesRZ 2019, 54-57 (gemeinsam mit P. N. Csoklich)
2019
Kommentierung der §§ 407-451 UGB (CMR, AÖSp, RVS, SVS) in Artmann, Kommentar zum UGB I, 3. Auflage (2019)
2018
D&O-Versicherung für den Vorstand einer Privatstiftung, GesRZ 2018, 187 ff
2018
Enteco Baltic und Vetsch: Verfahren 42 - Erzwingt der EuGH eine Kehrtwende in Österreich? StWA, 2018, 233
2018
Kommentierung der Art. 1-21 CMR in Mankowski, International and European Business Law: CommercialLaw, Article-by-Article Commentary (2018)
2018
Die Auswirkungen der 4. Geldwäsche-Richtlinie auf österreichische Rechtsanwälte, ZWF 2018, 13-21
2018
D&O-Versicherung für den Vorstand einer Privatstiftung, GesRZ 2018, 187-191
2017
PSG-Novelle 2017 – Bestimmungen zum Gläubigerschutz, zur Transparenz und zu den Änderungsbefugnissen, ZFS 2017, 96-105
2017
PSG-Novelle 2017 – neue Governance für die Privatstiftung, PSR 2017, 114-124
2016
Die Rolle des Gerichts bei Stiftungskonflikten, in Deixler-Hübner/Grabenwarter/Schauer, Gemeinnützigkeitsrecht NEU (Verlag LexisNexis 2016) 69-98
2015
Über die (Grenzen der) Bedeutung des CMR-Frachtbriefes, in Blocher/Gelter/Pucher, Festschrift für Christian Nowotny (Manz Verlag 2015) 71-87
2015
Anmerkung zu HG Wien, 1 C 314/14s, Binnenschiffahrt - ZfB 2015, 10
2014
Transportrechtliche Probleme in Österreich, TranspR 2014, 259-267
2014
Recht und Pflicht zur Verschwiegenheit, AnwBl 2014, 444-445
2013
Vertragsabschluss nach dem GEKR/CESL, AnwBl 2013, 334-344
2013
Durchbrechung der Haftungsbegrenzungen des Montrealer Übereinkommens, Zugleich eine Anmerkung zu OGH 7 Ob 111/12t, 10 Ob 47/12b und 7 Ob 188/12s, RdW 2013, 319-324
2013
Gesetzliches Informationsrecht des GmbH-Gesellschafters, in Kalss/Kucsko/U.Torggler, Festschrift für Hellwig Torggler (Verlag Manz 2013)
2013
Antragslegitimation, Parteistellung und Rechtsmittellegitimation im Privatstiftungsrecht – eine Zwischenbilanz der österreichischen OGH-Judikatur, in Schumacher/Zimmermann, 90 Jahre Fürstlicher Oberster Gerichtshof, FS für für Gert Delle Karth (Verlag Jan Sramek 2013) 93-108
2012
Kommentierung der §§ 57-59 AktG in Doralt/Nowotny/Kalss, Kommentar zum Aktiengesetz, 2. Auflage (2012)
2010
Standesrecht der Rechtsanwälte (Verlag LexisNexis 2010), 224 Seiten (gemeinsam mit Elisabeth Scheuba)
2008
Zugriff auf Vermögen der Privatstiftung durch Gläubiger der Stifter und Begünstigten, ÖBA 2008, 416-432
2008
PECL, CFR, GRR, DCFR, EZGB: Auf dem Weg zu einem europäischen Zivilgesetzbuch – Abschied vom ABGB, Der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer in Europa, in Hammerschmied Festschrift für Alfred Brogyányi 325-344
2008
Aufteilungsanspruch bei Scheidung des Stifters in Eiselsberg, Jahrbuch Stiftungsrecht 08 (Neuer Wissenschaftlicher Verlag 2008) 139-158
2006
Internationales Transportrecht – Logistikvertrag, in Hausmaninger/Petsche/Vartian, Wiener Vertragshandbuch: Kommentierte Vertragsmuster (Manz Verlag 2006)
2006
CMR as National Law and Cabotage Law in Austria, Revue de Droit Uniforme 2006, 685-688
2005
Las Reglas CMR como derecho aplicable al transporte nacional: la favorable experiencia de Austria in Corell, Auctualidad Juridica del Transporte por Carretra: In memoriam F.M. Sánchez Gamborino (Revista de derecho mercantile 2005) 195-202
2003
Kommentierung der Hinweise zum österreichischen Recht zu §§ 63-65, 72-75 dAktG in Kropff/Semler, Münchener Kommentar zum Aktiengesetz, 2. Auflage (2001)
2003
Kommentierung der §§ 57-59, 67 AktG in Doralt/Nowotny/Kalss, Kommentar zum Aktiengesetz (2003)
2003
Fragen zur Zuständigkeit nach CMR und EuGV-VO: Teil 2, RdW 2003, 186-189
2003
Fragen zur Zuständigkeit nach CMR und EuGV-VO: Teil 1, RdW 2003, 129-131
2003
Anmerkungen zu Art 34 CMR, ÖJZ 2003, 41-47
2001
Kreditaufnahme und Sicherheitenbestellung durch Privatstiftungen, ÖBA 2001, 435-447 (gemeinsam mit Raimund Bollenberger)
2000
Privatstiftung und Scheidung, RdW 2000, 402-404
2000
Die Haftung des Stiftungsvorstandes, in Gassner/Göth/Gröhs/Lang, Privatstiftungen – Gestaltungen in der Praxis (Verlag Manz 2000) 77
1999
Haftung des Vorstandes einer Privatstiftung, RdW 1999, 253-262
1997
Haftung des Vorstandes einer Privatstiftung, RdW 1999, 253 (Sonderheft zum 60. Geburtstag Univ.Prof. Dr. Peter Doralt)
1997
Zur Anspruchsberechtigung im Straßengüterverkehr, RdW 1997, 188-195
1997
International Encyclopedia of Transport Law – Austria, in Blanpain, International Encyclopedia of Law (Verlag Kluwer Law International 1997) (gemeinsam mit Hela Jesser)
1995
Der OGH zum multimodalen Transport und zwei weiteren transportrechtlichen Fragen, RdW 1995, 339-341
1994
Österreichisches Bank- und Börserecht, 3. Auflage (Verlag Manz 1994) 916 Seiten (gemeinsam mit Haschek/Braumann/Doralt/Csoklich)
1994
Handbuch zum Privatstiftungsgesetz (Verlag Orac 1994) 381 Seiten (gemeinsam mit Müller/Gröhs/Helbich)
1992
Zur Reform des ÖBB-Gesetzes, in Doralt/Nowotny, Festschrift für Walther Kastner zum 90. Geburtstag (Verlag Orac 1992)
1991
Die Stiftung als Unternehmer (Verlag Orac 1990) (gemeinsam mit Michael Müller)
1990
Einführung in das Transportrecht, in P. Doralt, Arbeitspapiere der Abteilung für Unternehmensrecht (1990)
1986
Die Allgemeinen Österreichischen Spediteurbedingungen im Lichte des Konsumentenschutzgesetzes, in P. Doralt, Arbeitspapiere der Abteilung für Unternehmensrecht (1986)
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen