DSC Logo Pre Loader
TO THE POINT
Dr.

Marielena Plieseis

Rechtsanwaltsanwärterin
Sprachen
Deutsch, Englisch, Französisch

Über Marielena Plieseis

Marielena Plieseis ist Rechtsanwaltsanwärterin bei DSC. Sie ist vor allem auf Schadenersatz- und Gewährleistungsrecht, Baurecht, allgemeines Zivilrecht und Vergaberecht spezialisiert.

Bereits während ihres Diplomstudiums war Marielena Plieseis als Studienassistentin an mehreren Instituten (Zivilrecht, Zivilverfahrensrecht und Unternehmensrecht) der Universität Graz tätig. Außerdem absolvierte sie ein Auslandssemester an der Université Lumière Lyon 2 in Frankreich.

Nach dem Abschluss ihres Diplomstudiums war sie Universitätsassistentin am Institut für Zivilrecht, Ausländisches und Internationales Privatrecht der Universität Graz bei o.Univ.-Prof. Dr. Peter Bydlinski sowie Redaktionsassistentin für den ABGB-Kurzkommentar KBB in der 6. Auflage.

Bevor Marielena Plieseis DSC verstärkte, war sie zudem wissenschaftliche Mitarbeiterin in einer Anwaltskanzlei in Oberösterreich.

Ihre Dissertation wurde 2022 im Manz-Verlag unter dem Titel „Verzugszinsen. Rechtsnatur, Ausgestaltung und Pauschalierungswirkung“ publiziert und mehrfach ausgezeichnet.

Erfahrung

seit 2023
Rechtsanwaltsanwärterin bei DSC Doralt Seist Csoklich

2023
Bankenverbandspreis 2023 für die Dissertation

2023
Josef Krainer Förderpreis 2023 für die Dissertation

2023
Hammurabi Preis für die Dissertation

2022–2023
Gerichtspraxis im Sprengel des OLG Graz

2022
Dr. iur. (Universität Graz)

2022
Erwin Wenzl Preis 2022, Anerkennungspreis für die Dissertation

2022 
Best of REWI- und GRAWE Förderpreis 2022 für die Dissertation

2021
Abschlussstipendium des Grazer Universitätsbundes für das Dissertationsprojekt

2020–2022
Wissenschaftliche Mitarbeiterin in einer Anwaltskanzlei in Oberösterreich

2020
Forschungsstipendium des Max-Planck-Instituts für Ausländisches und Internationales Privatrecht Hamburg für das Dissertationsprojekt

2019
Redaktionsassistentin für Koziol/Bydlinski/Bollenberger (Hrsg), Kurzkommentar zum ABGB6 (2020)

2018
Förderpreis der Heinrich Graf Hardegg’schen Stiftung für das Dissertationsprojekt

2016–2020
Universitätsassistentin am Institut für Zivilrecht, Ausländisches und Internationales Privatrecht bei o.Univ.-Prof. Dr. Peter Bydlinski

2016
Mag. iur. (Universität Graz)

2016
Best of REWI-Award und GRAWE Förderpreis 2016 für die Diplomarbeit

2015
Studienassistentin am Institut für Zivilverfahrensrecht und Insolvenzrecht bei o.Univ.-Prof. MMag. Dr. Daphne-Ariane Simotta, am Institut für Unternehmensrecht und Internationales Wirtschaftsrecht bei ao.Univ.-Prof. Dr. Alfons Grünwald und am Institut für Zivilrecht, Ausländisches und Internationales Privatrecht bei o.Univ.-Prof. Dr. Peter Bydlinski

2013–2014
ERASMUS-Auslandsstudium an der Université Lumière Lyon 2, Frankreich

Publikationen

2022
Verzugszinsen. Rechtsnatur, Ausgestaltung und Pauschalierungswirkung (Dissertation Universität Graz, Verlag Manz, 273 Seiten zzgl Anhang und Register)
2020
Verzugszinsenbeschränkung in der (Corona-)Krise, Zak 2020, 149
2019
Ein Freitag der 13. – Musterfall Fachprüfung aus Bürgerlichem Recht einschließlich IPR, JAP 2019, 180 (gemeinsam mit Peter Bydlinski und Matthias Pendl)